Die Totheit einstigen Lebens

Der Schatten seiner Größe

Blut, das zitterte und heillose Liebe

Und das große Verderben, das den Schwärmen erblühte

Jubel den Götzen und der Königin der drei Schlangen

Das Verhängnis der Caesaren

Die unglaubliche Schönheit, die den Triumph über die Menschen zum Glänzen brachte

Ohne Skrupel

Keine Gnade

Kein Mitleid

Kein Erbarmen

Der harte Klang des goldenen Prunks

Ihm baute man und Ihr den Tempel

Ich weine Tränen über dieses Leben

Die Göttin des selbstbewussten Schmerzes

Tod war die Liebe, und Leiden das Leben in Schönheit

Wie eine schwere goldene Glocke mit tiefem, uralten Klang



Dendera



Seit Jahrtausenden klingt er nach

Und bringt mich zum Bluten

Frisst mein Heil

Ist mein Heil



Dendera



Sonnenkultur im Zeichen des Blumentodes

Golden und heiß

Lieblich in der Kraft, und heiter in der unendlichen Schwere



Dendera



Das Gift der Schlange ist der Wein der Götter

Die zarte Hand, die das Schicksal zwingt

Götter aus dem Nichts heranwinkt

Und Ruhm ohne Grenzen

Und Macht im Blut



Dendera

Schreibe einen Kommentar